RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 937

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
9.7.2018
5 S 1.18

Beschwerde; Hochschulzulassung; -zugang; Abitur; Vereinigtes Königreich: Wales, England und Nordirland; General Certificate of Education; Gleichwertigkeit; Hochschulreife; allgemeine-; fachgebundene-; ZAB; Bewertungsvorschläge; antizipiertes Sachverständigengutachten; Mathematik; Naturwissenschaften; mangelhaft; allgemeine Zugangsvoraussetzungen; wesentlicher Unterschied

Es verletzt weder Art. IV.1 der Lissabon-Konvention noch § 10 Abs. 2 Satz 1 HSchulG BE i.V.m. § 61 Abs. 1 und 2 SchulG BE, wenn die Hochschule ein englisches General Certificate of Education (GCE A/AS) nicht als dem deutschen Abitur gleichwertig anerkennt, wenn es an der Prüfung in Mathematik oder einer der Naturwissenschaften Biologie, Chemie oder Physik fehlt.

VwGO § 123 Abs 3, § 146 Abs 4 S 6
ZPO § 920 Abs 2
HSchulG BE § 10 Abs 2 S 1
SchulG BE § 61 Abs 1

Aktenzeichen: 5S1.18 Paragraphen: Datum: 2018-07-09
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=21001

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Prüfungsrecht

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
19.4.2018
5 N 42.16

Diplomarbeit; Gegenvorstellungsverfahren; Versäumung der Klagefrist; Jahresfrist; höhere Gewalt; Wegfall des Hindernisses; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Prozesskostenhilfe; abgesenkter Prüfungsmaßstab; keine hinreichende Erfolgsaussicht; Antrag auf Zulassung der Berufung; keine ernstlichen Richtigkeitszweifel; keine grundsätzliche Bedeutung; kein Verfahrensfehler

VwGO § 58 Abs 2 S 1, § 58 Abs 2 S 2, § 60 Abs 2 S 1, § 86 Abs 1, § 124 Abs 2 Nr 1

Aktenzeichen: 5N42.16 Paragraphen: Datum: 2018-04-19
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20932

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG Göttingen
28.3.2018
2 NB 860/17

Zulassung zum Studium der Humanmedizin Sommersemester 2017 - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes -

Zur Kapazitätsermittlung im Studiengang Humanmedizin im Sommersemester 2017.

Aktenzeichen: 2NB860/17 Paragraphen: Datum: 2018-03-28
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20798

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Schulrecht Prüfungsrecht Sonstiges

OVG Berlin-Brandenburg - VG Berlin
23.3.2018
3 S 19.18

Einstweilige Anordnung; mündliche Abiturprüfung; Nachteilsausgleich; sonderpädagogischer Förderbedarf "Hören"; Schwerbehinderung GdB 100; Merkmal Gl; Schriftdolmetscher; Cochlea-Implantat; Signalübertragungsanlage

VwGO § 123
GymOV BE § 31 Abs 1
SondPädV BE § 39

Aktenzeichen: 3S19.18 Paragraphen: Datum: 2018-03-23
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20927

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG OLdenburg
22.3.2018
2 NB 74/18

Zulassung zum Studium Wintersemester 2017/2018 - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes -

1. Bei der Regelung des § 72 Abs. 13 NHG handelt es sich um eine Kapazitätsfestsetzungsnorm, die ohne weitere Kapazitätsermittlung allein auf einem einzigen limitierenden Faktor beruht (Bestätigung der Senatsrechtsprechung, Beschl. v. 4.5.2015 - 2 NB 73/15 - und v. 20.3.2014 - 2 NB 15/14 -, juris).

2. Der Modellstudiengang Humanmedizin - European Medical School (EMS) - der Universität Oldenburg befindet sich auch im gegenwärtigen Zeitpunkt noch in der Erprobungsphase.

KapVO ND
HSchulG ND § 72 Abs 13

Aktenzeichen: 2NB74/18 Paragraphen: Datum: 2018-03-22
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20796

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

OVG Lüneburg - VG Osnabrück
19.3.2018
2 NB 2/18

Zulassung zum Studium (Bachelorstudiengang Bildung, Erziehung und Unterricht - Deutsch) - Beschwerde im Verfahren des vorl. Rechtsschutzes - Überbuchungen sind grundsätzlich - bis zur Grenze von Willkür - zulässig.

VergabeVO ND § 5 Abs 4

Aktenzeichen: 2NB2/18 Paragraphen: Datum: 2018-03-19
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20795

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Prüfungsrecht

BVerwG - OVG Hamburg - VG Hamburg
5.3.2018
6 B 71.17

Bewertung von Aufsichtsarbeiten; Bewertungsmaßstab des fachwissenschaftlichen Meinungsstandes; Bewertungsspielraum der Prüfer; Einwendungen gegen die Bewertung; Staatsprüfung für Juristen; fachliche Wertung; prüfungsspezifische Wertung; Überdenken/Nachbewertung;

1. Wertungen von Prüfern unterliegen der uneingeschränkten verwaltungsgerichtlichen Nachprüfung, wenn sie sich auf Ausführungen des Prüfungsteilnehmers beziehen, die am Maßstab des fachwissenschaftlichen Meinungsstandes zu beurteilen sind.

2. Wertungen von Prüfern, dass die konkrete Prüfungsaufgabe nach der Aufgabenstellung die Behandlung bestimmter fachlicher Fragen verlangt, sind prüfungsspezifischer Natur. Die Verwaltungsgerichte haben sie daraufhin nachzuprüfen, ob die Grenzen des prüfungsrechtlichen Bewertungsspielraums eingehalten sind.

GG Art. 12 Abs. 1, Art. 19 Abs. 4 Satz 1, Art. 103 Abs. 1
VwGO § 108 Abs. 2, § 132 Abs. 2 Nr. 1 bis Nr. 3

Aktenzeichen: 6B71.17 Paragraphen: Datum: 2018-03-05
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20778

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Prüfungsrecht

BVerwG - OVG NRW - VG Aachen
9.1.2018
6 B 63.17

Anerkennung anderweitig erbrachter Prüfungsleistungen; Ausschluss der Anerkennung; Einschätzungsspielraum des Gesetzgebers; Gleichwertigkeit; Masterarbeit; Verhältnismäßigkeit; freie Berufswahl; Überzeugungsgrundsatz;

Eine gesetzliche Regelung des Inhalts, dass Prüfungsleistungen von besonderem Gewicht für den Studienerfolg (hier die Masterarbeit) nicht durch anderweitig erbrachte Prüfungsleistungen ersetzt werden können, verstößt nicht gegen das in Art. 12 Abs. 1 GG verankerte Gebot der Verhältnismäßigkeit.

VwGO § 132 Abs. 2 Nr. 1
HG NW § 63a Abs. 1 Satz 1
GG Art. 12 Abs. 1

Aktenzeichen: 6B63.17 Paragraphen: Datum: 2018-01-09
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20623

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht

BVerwG - Bayerischer VGH - VG München
14.12.2016
6 C 19.15

Zweistufige Studienstrukturen; Bachelorstudiengänge; postgraduale Masterstudiengänge; Hochschulabschluss als Voraussetzung für ein Masterstudium; Hochschulen als staatliche Ausbildungsstätten; wissenschaftliche Lehre; subjektive Berufszugangsvoraussetzungen; Sicherung der Ausbildungsqualität als wichtiges Gemeinschaftsgut; Gebot der Verhältnismäßigkeit; Nachweis wissenschaftlichen Grundwissens als Voraussetzung für Qualität des Masterstudiums; Gesetzgebungskompetenzen des Bundes im Hochschulrecht; Hochschulrahmengesetz.

Es ist mit dem Grundrecht der freien Berufswahl nach Art. 12 Abs. 1 GG vereinbar, den Zugang zu postgradualen Masterstudiengängen Absolventen eines fachlich einschlägigen Hochschulstudiums vorzubehalten.

GG Art. 5 Abs. 3 Satz 1, Art. 12 Abs. 1, Art. 74 Abs. 1 Nr. 33, Art. 125a Abs. 1

BayHSchG Art. 43 Abs. 5 Satz 1, Art. 56 Abs. 3 Satz 1 und 2, Art. 57 Abs. 2 Satz 1 und 2

Aktenzeichen: 6C19.15 Paragraphen: Datum: 2017-12-14
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20295

PDF-DokumentBeruf- und Ausbildung - Hochschulrecht Titel/Berufsbezeichnung

OVG Lüneburg - VG Hannover
11.12.2017
2 LA 1/17

Entziehung des Doktorgrades und Rückforderung der Promotionsurkunde - Antrag auf Zulassung der Berufung -

Zu den Voraussetzungen der Entziehung des Doktorgrades und Rückforderung der Promotionsurkunde wegen Plagiats (Fortführung der Senatsrechtsprechung, Senatsurt. v. 15.7.2015 - 2 LB 363/17 -, juris).

VwVfG § 48 Abs 2 S 3 Nr 1, § 48 Abs 4

Aktenzeichen: 2LA1/17 Paragraphen: Datum: 2017-12-11
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=20789

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2018 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH