RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 1619

PDF-DokumentBerufsrecht Haftungsrecht - Steuerberater Steuerberaterhaftung

BGH - OLG Nürmberg - LG Regensburg
9.11.2017
IX ZR 270/16

Übermittelt der rechtliche Berater versehentlich ohne vorherige Abstimmung mit dem Mandanten eine für diesen gefertigte Selbstanzeige der Finanzverwaltung, liegt in der anschließend gegen den Mandanten festgesetzten Steuerpflicht kein ersatzfähiger Schaden.

BGB § 249 Abs 1

Aktenzeichen: IXZR270/16 Paragraphen: BGB§249 Datum: 2017-11-09
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37371

PDF-DokumentBerufsrecht Haftungsrecht - Rechtsanwälte Rechtsanwaltshaftung

BGH - OLG Celle - LG Lüneburg
18.7.2017
VI ZR 52/16

Ein Prozessbevollmächtigter muss seine Partei darüber unterrichten, ob, in welchem Zeitraum, in welcher Weise und bei welchem Gericht gegen eine Entscheidung Rechtsmittel eingelegt werden kann (im Anschluss an Senat, Beschluss vom 9. Mai 1989, VI ZB 12/89, juris Rn. 5; BGH, Beschlüsse vom 9. Februar 1977, IV ZR 170/76, NJW 1977, 1198; vom 20. Mai 1981, IVb ZB 524/81, VersR 1981, 850 und vom 30. Mai 1985, III ZB 10/85, VersR 1985, 768). Diese Unterrichtung erfordert eine richtige Belehrung über den Zeitpunkt des Ablaufs der Rechtsmittelfrist (im Anschluss an BGH, Beschlüsse vom 12. März 1969, IV ZB 1061/68, VersR 1969, 635, 636 und vom 9. Februar 1977, IV ZR 170/76, NJW 1977, 1198).

ZPO § 85 Abs 2, § 233 S 1

Aktenzeichen: VIZR52/16 Paragraphen: Datum: 2017-07-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37295

PDF-DokumentBerufsrecht - Rechtsanwälte

BGH Senat für Anwaltssachen
2.6.2017
AnwZ (Brfg) 26/16

Die von einem Rechtsanwalt gegen ein Urteil des Anwaltsgerichtshofs eingelegte Revision kann allenfalls dann in einen statthaften Antrag auf Zulassung der Berufung umgedeutet werden, wenn dieser Antrag noch innerhalb der dafür geltenden Frist gestellt worden ist oder der Rechtsmittelführer in dieser Frist beantragt hat, die Revision als Antrag auf Zulassung der Berufung zu behandeln (Anschluss an und Fortführung von BGH, Beschluss vom 23. November 2015, NotZ (Brfg) 3/15, WM 2016, 238 Rn. 11; BVerwG, Beschluss vom 12. März 1998, 2 B 20/98, NVwZ 1999, 641, 642; Urteil vom 27. August 2008, 6 C 32/07, NJW 2009, 162 Rn. 25; BVerwG, Beschlüsse vom 22. September 2010, 8 B 34/10, juris Rn. 3 und vom 10. Januar 2013, 4 B 30/12, juris Rn. 4; jeweils mwN).

BRAO § 112e S 2
VwGO § 124a Abs 4 S 1

Aktenzeichen: AnwZ(Brfg)26/16 Paragraphen: Datum: 2017-06-02
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37226

PDF-DokumentBerufsrecht - Betreuer

BGH - LG Frankfurt/Oder - AG Bad Freienwalde
31.5.2017
XII ZB 590/16

Der von der BeckAkademie angebotene, auf die Dauer von neun Monaten angelegte Fernkurs "Hochschulzertifikatskurs Rechtliche Betreuung" mit einem Arbeitspensum ("workload") von 1.080 Stunden (36 ECTS-Punkte) ist nicht mit einer abgeschlossenen Ausbildung an einer Hochschule i.S.v. § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 VBVG vergleichbar (Abgrenzung zu Senatsbeschluss vom 12. April 2017, XII ZB 86/16, juris).

VBVG § 4 Abs 1 S 2 Nr 2

Aktenzeichen: XIIZB590/16 Paragraphen: Datum: 2017-05-31
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37268

PDF-DokumentBerufsrecht - Rechtsanwälte

BGH - OLG Nürnberg - LG Nürnberg-Fürth
11.5.2017
IX ZR 238/15

Rechtsanwaltsvertrag: Auskehrung einer für den Mandanten eingezogenen Forderung an einen Dritten entsprechend einer Weisung des Bevollmächtigten des Mandanten; Widerruf der Vollmacht des Hauptvertreters durch den Untervertreter; Wirksamkeit der Abtretung einer Forderung zur Sicherung mehrerer laufenden Schwankungen unterworfenen Forderungen

1. Ein Rechtsanwalt, der entsprechend einer wirksamen Weisung des Bevollmächtigten seines Mandanten eine für diesen eingezogene Forderung an einen Dritten auskehrt, handelt nicht pflichtwidrig, wenn es an einem evidenten Missbrauch der Vertretungsmacht fehlt.(Rn.9)

2. Ein Untervertreter ist nicht berechtigt, namens des Vertretenen die dem Hauptvertreter erteilte Vollmacht zu widerrufen.(Rn.16)

3. Die Abtretung einer Forderung ist mangels Bestimmtheit unwirksam, wenn sie zur Sicherung mehrerer laufenden Schwankungen unterworfener Forderungen erfolgt und der Drittschuldner nicht in zumutbarer Weise erkennen kann, wie hoch sich die gesicherten Forderungen belaufen.(Rn.30)

BGB § 167 Abs 1, § 168 Abs 1 S 3, § 398, § 675

Aktenzeichen: IXZR238/15 Paragraphen: Datum: 2017-05-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37249

PDF-DokumentBerufsrecht - Rechtsanwälte

BGH - OLG Dresden - LG Chemnitz
4.4.2017
II ZR 179/16

Die Überleitungsvorschrift Art. 229 § 9 Abs. 1 EGBGB verdrängt als speziellere Regelung die Überleitungsvorschrift Art. 229 § 5 Satz 2 EGBGB bezüglich § 358 BGB nur, soweit § 358 BGB durch das Gesetz zur Änderung des Rechts der Vertretung durch Rechtsanwälte vor den Oberlandesgerichten vom 23. Juli 2002 (OLG-Vertretungsänderungsgesetz, BGBl. I S. 2850) geändert worden ist.

BGBEG Art 229 § 5 S 2, Art 229 § 9 Abs 1
BGB § 358

Aktenzeichen: IIZR179/16 Paragraphen: Datum: 2017-04-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37061

PDF-DokumentBerufsrecht - Apotheker Wettbewerbsrecht

OLG Stuttgart - LG Ravensburg
23.3.2017
2 U 113/16

Die von einer ausländischen Versandapotheke getätigte Ausstellung von Quittungen zur Vorlage bei der gesetzlichen Krankenkasse über eine Zuzahlung, die die Kunden wegen einer nicht auf dieser Quittung vermerkten anderweitigen Gutschrift nur zur Hälfte geleistet haben, stellt eine Unlauterkeit nach § 3 Abs. 2 UWG dar.1

Aktenzeichen: 2U113/16 Paragraphen: Datum: 2017-03-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=36986

PDF-DokumentBerufsrecht - Notare

BGH - OLG Naumburg
13.3.2017
NotSt (Brfg) 1/16

1. Gefahr im Verzug im Sinne des § 11 Abs. 2 BNotO ist gegeben, wenn eine unabwendbare Eilbedürftigkeit für die vorzunehmende Amtshandlung besteht. Dies ist dann der Fall, wenn die Beurkundung durch einen örtlich ansässigen Notar nicht vorgenommen werden kann, ohne dass ihr Zweck gefährdet wäre, d.h. der Urkundsgewährungsanspruch der Beteiligten nicht mehr erfüllt werden könnte.

2. Die Beschränkung seiner örtlichen Zuständigkeit hat der Notar zu beachten, auch wenn der Zweck der Beurkundung darin liegt, einen ihm bei einer Beurkundung unterlaufenen Gestaltungsfehler zu korrigieren.

BNotO § 11 Abs 2

Aktenzeichen: NotSt(Brfg)1/16 Paragraphen: BNotO§11 Datum: 2017-03-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37082

PDF-DokumentBerufsrecht - Notare

BGH - Kammergericht
13.3.2017
NotZ (Brfg) 6/16

Notarielle Fachprüfung: Rechtmäßigkeit von Bewertungen von schriftlichen Prüfungsleistungen

Zur Rechtmäßigkeit von Bewertungen von schriftlichen Prüfungsleistungen im Rahmen der notariellen Fachprüfung.(Rn.3)

1. Im Streit um die Rechtmäßigkeit der Bewertung einer einzelnen Teilprüfungsleistung sind Gegenstand der gerichtlichen Kontrolle die angefochtenen Ursprungsbewertungen in der Gestalt, die sie durch die Stellungnahmen der Prüfer im Überdenkungsverfahren erhalten haben.(Rn.3)

2. Die Beurteilung eines Prüfers, der Prüfling sei ohne vertretbare Begründung zu einem in der Sache fernliegenden Ergebnis gekommen, weshalb die Lösung falsch sei, richtet sich nach fachwissenschaftlichen Kriterien und unterliegt damit im Grundsatz der vollen gerichtlichen Kontrolle.(Rn.4)

BNotO § 7a

Aktenzeichen: NotZ(Brfg)6/16 Paragraphen: BNotO§7a Datum: 2017-03-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37083

PDF-DokumentBerufsrecht - Notare

BGH Senat für Notarsachen - OLG München
13.3.2017
NotZ (Brfg) 4/16

Liegen die Voraussetzungen des § 52 Abs. 3 Satz 1 BNotO bereits im Zeitpunkt der Entscheidung über die Erlaubniserteilung im Sinne von § 52 Abs. 2 Satz 1 BNotO zur Fortführung der Amtsbezeichnung Notar mit dem Zusatz "außer Dienst (a.D.)" vor, handelt es sich regelmäßig um "besondere Gründe", die die Verwaltungsbehörde berechtigen, ihr Ermessen in Richtung einer Verweigerung der Erlaubnis auszuüben (Fortführung von Senat, Beschluss vom 24. November 2014, NotZ(Brfg) 8/14).

BNotO § 52 Abs 2 S 1, § 52 Abs 3 S 1

Aktenzeichen: NotZ(Brfg)4/16 Paragraphen: Datum: 2017-03-13
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=37229

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2018 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH