RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 1 bis 10 von 1708

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Auswärtiger Anwalt

BGH - OLG Celle - LG Stade
4.12.2018
VIII ZB 37/18

Eine Partei, die einen außerhalb des Gerichtsbezirks ansässigen Rechtsanwalt beauftragt, ohne dass die in § 91 Abs. 2 Satz 1 Halbs. 2 ZPO vorausgesetzte Notwendigkeit bestanden hat, kann vom unterlegenen Prozessgegner - bis zur Grenze der tatsächlich angefallenen Kosten - diejenigen fiktiven Reisekosten erstattet verlangen, die angefallen wären, wenn sie einen am entferntesten Ort des Gerichtsbezirks ansässigen Rechtsanwalt beauftragt hätte (im Anschluss an BGH, Beschluss vom 9. Mai 2018, I ZB 62/17, NJW 2018, 2572 Rn. 12 - Auswärtiger Rechtsanwalt IX).

ZPO § 91 Abs 2 S 1 Halbs 2

Aktenzeichen: VIIIZB37/18 Paragraphen: Datum: 2018-12-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38257

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Streiwert Mietrecht

BGH - LG Berlin - AG Pankoe-Weißensee
29.11.2018
III ZR 222/18

Die Bemessung des Streitwerts richtet sich nach §§ 8, 9 ZPO (Rechtsmittelbeschwer) beziehungsweise § 41 Abs. 1 GKG (Gebührenstreitwert), wenn sich der auf Räumung und Herausgabe verklagte Besitzer gegenüber dem klageführenden Eigentümer darauf beruft, dass ihm aus einem zwischen dem Kläger und einem Dritten geschlossenen Pachtvertrag ein Recht auf Übertragung eines darin vereinbarten - objektbezogenen - Dauerwohnrechts und somit ein Besitzrecht zustehe.

ZPO § 8, § 9
GKG § 41 Abs 1

Aktenzeichen: IIIZR222/18 Paragraphen: Datum: 2018-11-29
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38203

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG Kostenrecht - Klagerücknahme

OLG Frankfurt - LG Gießen
16.11.2018
8 W 48/18

Kostentragungspflicht im Falle der Klagerücknahme

Als "andere Gründe" im Sinne des § 269 Abs. 3 Satz 2 Halbsatz 2 ZPO kommen grundsätzlich nur prozessuale Kostenerstattungsansprüche in Betracht.

ZPO § 269 Abs. 3 Satz 2

Aktenzeichen: 8W48/18 Paragraphen: Datum: 2018-11-16
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38230

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG WEG-Recht - Streitwert WEG-Verfahren Prozeßrecht

BGH - LG Koblenz - AG Worms
15.11.2018
V ZR 25/18

1. Das für die Rechtsmittelbeschwer maßgebliche Interesse eines Wohnungseigentümers, der erreichen will, dass in einem das Wohnungseigentum betreffenden Zwangsversteigerungsverfahren der Erteilung des Zuschlags zugestimmt wird, ist in der Regel auf 20 % des Meistgebots zu schätzen (im Anschluss an Senat, Beschluss vom 18. Januar 2018, V ZR 71/17, NJW-RR 2018, 775 Rn. 6 und Beschluss vom 19. Juli 2018, V ZR 229/17, NZM 2018, 824 Rn. 3).

2. In Streitigkeiten über die Zustimmung zur Erteilung des Zuschlags in einem das Wohnungseigentum betreffenden Zwangsversteigerungsverfahren beläuft sich der Streitwert in der Regel auf 20 % des Meistgebots (im Anschluss an Senat, Beschluss vom 18. Januar 2018, V ZR 71/17, NJW-RR 2018, 775 Rn. 6 und 8, und Beschluss vom 19. Juli 2018, V ZR 229/17, NZM 2018, 824 Rn. 4).

ZPOEG § 26 Nr 8
WEG § 12
GKG § 49a

Aktenzeichen: VZR25/18 Paragraphen: Datum: 2018-11-15
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38241

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Strafrecht

BGH - OLG FRankfurt - LG Frankfurt
8.11.2018
III ZR 191/17

Gebühr des Strafverteidigers: Gegenstandswert für eine zusätzliche Verfahrensgebühr bei dinglichem Arrest; für die Wertberechnung maßgebliches Interesse des Betroffenen an der Abwehr des Arrests

1. Bei einem dinglichen Arrest nach § 111b Abs. 2, 5 StPO in der Fassung vom 17. Juli 2015 ist der Gegenstandswert für eine zusätzliche Verfahrensgebühr nach Nr. 4142 VV RVG in der Fassung vom 5. Juni 2017 ausgehend von dem zu sichernden Anspruch gemäß § 23 Abs. 1 Satz 1 und 2 RVG in Verbindung mit § 53 Abs. 1 Nr. 1 GKG, § 3 ZPO zu schätzen. Maßgebend ist dabei das wirtschaftliche Interesse des Betroffenen an der Abwehr der Arrestforderung, wobei die konkrete wirtschaftliche Situation in den Blick zu nehmen ist. Beträge, deren Durchsetzbarkeit nicht ernstlich in Betracht kommt und die deshalb eher fiktiven Charakter haben, bleiben unberücksichtigt.(Rn.20)

2. Das für die Wertberechnung gemäß § 2 Abs. 1 RVG maßgebliche Interesse des Betroffenen an der Abwehr des Arrests geht nicht weiter, als Vermögenswerte vorhanden sind, auf die im Wege der Arrestvollziehung zugegriffen werden kann. Entscheidend ist dabei der Zeitpunkt, zu dem der Anwalt - gegebenenfalls auch nur beratend - tätig wird.(Rn.20)

StPO vom 17.07.2015 § 111b Abs 2, § 111b Abs 5
RVG § 2 Abs 1, § 23 Abs 1 S 1, § 23 Abs 1 S 2

Aktenzeichen: IIIZR191/17 Paragraphen: Datum: 2018-11-08
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38202

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG Kostenrecht - Kostenerstattung

BGH - LG Stuttgart - AG Stuttgart
7.11.2018
IV ZR 14/17

Zur Erstattungsfähigkeit von Kosten für die Wartung eines Hilfsmittels (hier eines computergesteuerten Kniegelenks einer Beinprothese) in der privaten Krankheitskostenversicherung.

MB/KK 2009 §

Aktenzeichen: IVZR14/17 Paragraphen: Datum: 2018-11-07
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38240

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG Kostenrecht - Kostenfestsetzung Insolvenzverfahren

OLG Frankfurt - LG Limburg 30.10.2018 6 W 87/18 Kostenfestsetzung nach Unterbrechung durch Insolvenz Nach Verfahrensunterbrechung durch Insolvenz einer Partei bleibt die Kostenfestsetzung aus einer Kostengrundentscheidung, die andere Verfahrensbeteiligte als die insolvente Partei betrifft (hier Streithelfer der insolventen Partei und deren Gegner), möglich. ZPO § 91, § 240

Aktenzeichen: 6W87/18 Paragraphen: Datum: 2018-10-30
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38226

PDF-DokumentHonorarrecht - Steuerberater

OLG Frankfurt - LG Frankfurt
5.10.2018
8 U 203/17

Vergütung des Steuerberaters

Die Billigkeit der Überschreitung der Mittelgebühr ist vom Steuerberater darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen.

StBVV § 35 Abs. 1, § 4 Abs. 1, § 11 Abs. 1, § 13 Satz 1
ZPO § 531 Abs. 2, § 308 Abs. 1, § 314 Satz 1

Aktenzeichen: 8U203/17 Paragraphen: Datum: 2018-10-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38228

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Rechtsmittel Sonstiges

BGH - OLG München - LG München I
26.9.2018
VII ZB 54/16

Die anwaltliche Vertretung in einem Verfahren, das wechselseitige Nichtzulassungsbeschwerden zum Gegenstand hat, stellt in der Regel dieselbe Angelegenheit im Sinne des § 15 Abs. 2 RVG dar.

RVG § 15 Abs 2

Aktenzeichen: VIIZB54/16 Paragraphen: Datum: 2018-09-26
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38139

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verfahrensgebühr Sonstiges

BGH - LG Berlin- AG Tempelhof-Kreuzberg
20.9.2018
I ZB 120/17

Gebühr für Drittauskunft

1. Der Antrag des Gläubigers auf Einholung von Drittauskünften gemäß § 802a Abs. 2 Satz 1 Nr. 3, § 802l ZPO ist eine besondere Angelegenheit im Sinne von § 18 Abs. 1 Nr. 1 RVG, für die dem Rechtsanwalt eine 0,3-Verfahrensgebühr gemäß Nr. 3309 VV RVG zusteht.

2. Die Vorschrift des § 25 Abs. 1 Nr. 4 RVG ist auf Verfahren zur Einholung von Drittauskünften nach § 802l ZPO nicht analog anwendbar.

ZPO § 802a Abs 2 S 1 Nr 3, § 802l
RVG § 18 Abs 1 Nr 1, § 25 Abs 1 Nr 4
RVG-VV Nr 3309

Aktenzeichen: IZB120/17 Paragraphen: Datum: 2018-09-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=38187

Ergebnisseite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2019 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH