RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 21 bis 30 von 34

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verfahrensgebühr Nr.3100

OLG Frankfurt - LG Frankfurt
18.10.2007
6 W 167/07

Anrechnung; Verfahrensgebühr; Geschäftsgebühr; Gebühr

Im Kostenfestsetzungsverfahren ist die Verfahrensgebühr auch dann um die hälftige Geschäftsgebühr für die vorausgegangene Abmahnung zu reduzieren, wenn zuvor klageweise nur die hälftige Geschäftsgebühr gelten gemacht und tituliert worden ist.

RVG-VV 3100

Aktenzeichen: 6W167/07 Paragraphen: Datum: 2007-10-18
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=22910

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Geschäftsgebühr Nr.3100

OLG Rostock - AG Rostock
11.10.2007
10 WF 194/07

Zwar trifft es zu, dass eine – außergerichtlich entstandene – Geschäftsgebühr (Nr. 2300 der Anlage 1 zum RVG) im Kostenfestsetzungsverfahren gem. Vorbemerkung 3, (4) zur Nr. 3100 der Anlage 1 zum RVG auf die Verfahrensgebühr nach Nr. 3100 der Anlage 1 teilweise anzurechnen ist. Dieses setzt jedoch voraus, dass die Geschäftsgebühr eingeklagt geworden ist. Denn Sinn und Zweck der Regelung der Vorbemerkung 3, (4) zur Nr. 3100 ist der Schutz des Schuldners vor einer doppelten Inanspruchnahme. Im vorliegenden Verfahren ist die außergerichtlich entstandene Geschäftsgebühr nicht eingeklagt worden. Die Regelung gem. Vorbemerkung 3, (4) zur Nr. 3100 der Anlage 1 zum RVG ist daher nicht einschlägig. (Leitsatz der Redaktion)

RVG Nr. 3100

Aktenzeichen: 10WF194/07 Paragraphen: Datum: 2007-10-11
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=22554

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Verfahrensgebühr Nr.3100

OLG Nürnberg - LG Nürnberg
10.10.2007
3 W 1748/07

Die Rechtsprechung des BGH zum materiell-rechtlichen Kostenerstattungsanspruch hinsichtlich der auf die Verfahrensgebühr anrechenbaren Geschäftsgebühr (vgl. Urt. v. 7.3.2007 – VIII ZR 86/06, FamRZ 2007, 1013 = MDR 2007, 984 = BGHReport 2007, 684 = in: NJW 2007, 2049 f.) ist auch im Kostenfestsetzungsverfahren anwendbar.

RVG-VV Nr. 3100 Vorbem. 3 Abs. 4

Aktenzeichen: 3W1748/07 Paragraphen: Datum: 2007-10-10
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=22548

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Geschäftsgebühr Verfahrensgebühr Nr.2300 Nr.3100

OLG Frankfurt - LG Frankfurt
04.09.2007
18 W 179/07

Geschäftsgebühr; Verfahrensgebühr; Rechtsanwalt; Anwalt; Gebühr; Gebühren; Anrechnung

Im Falle eines auf eine vorgerichtliche anwaltliche Tätigkeit folgenden Prozessmandats halbiert sich nicht die Geschäftsgebühr (Ziff. 2300 VV RVG), sondern die Verfahrensgebühr (Ziff. 3100 VV RVG).

RVG-VV 2300
RVG-VV 3100

Aktenzeichen: 18W179/07 Paragraphen: Datum: 2007-09-04
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=23316

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Schutzschrift Nr.3100

OLG München - LG Augsburg
27.7.2007
11 W 1961/07

Für die Einreichung einer Schutzschrift mit Sachvortrag bei Gericht ist, wenn ein entsprechender Verfügungsantrag dort eingeht, auch im Falle der vorzeitigen Beendigung des Auftrags grundsätzlich eine 1,3 Verfahrensgebühr gemäß der Nummer 3100 VV RVG und nicht nur eine 0,8 Verfahrensgebühr gemäß der Nummer 3101 VV RVG zu erstatten.

Etwas anderes gilt nur dann, wenn sich die Einreichung der Schutzschrift als sonstige Einzeltätigkeit nach der Nummer 3403 VV RVG darstellt.

Aktenzeichen: 11W1961/07 Paragraphen: Datum: 2007-07-27
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21704

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Geschäftsgebühr Verfahrensgebühr Nr.2300 Nr.3100

Kammergericht - LG Berlin
17.07.2007
1 W 256/07

Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr.

ZPO §§ 91, 104
RVG Anl. 1 Teil 3 Vorbem. 3 Abs. 4
VV Nr. 2300, Nr. 3100

Aktenzeichen: 1W256/07 Paragraphen: ZPO§91 ZPO§104 Datum: 2007-07-17
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21665

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG Versicherungsrecht - Unterbevollmächtigter Kostenerstattung Nr.3100 Nr.3400 Nr.3401

OLG Koblenz - LG Mainz
20.03.2007
14 W 200/07

Kostenerstattungsanspruch des gemeinsam mit dem Versicherungsnehmer verklagten Versicherers

1. Werden der auswärtige Versicherer und der in Gerichtsnähe wohnhafte Versicherungsnehmer gemeinsam verklagt, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kosten eines Unterbevollmächtigten, wenn dem Versicherer zuzumuten war, einen Anwalt am Sitz des Prozessgerichts schriftlich zu informieren.

2. Der Versicherer hat im Kostenfestsetzungsverfahren darzulegen, dass er weder eine Rechtsabteilung noch sonstige Mitarbeiter hat, die in der Lage waren, einen gerichtsnahen Anwalt schriftlich zu informieren.

ZPO §§ 91, 286
RVG §§ 6, 7
RVG-VV Nr. 3100 ff., 3400, 3401

Aktenzeichen: 14W200/07 Paragraphen: ZPO§91 ZPO§286 RVG§6 RVG§7 Datum: 2007-03-20
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=21077

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Geschäftsgebühr Nr.2400 Nr.3100

BGH - LG Bonn - AG Siegburg
7.3.2007
VIII ZR 86/06

Ist nach der Vorbemerkung 3 Abs. 4 zu Nr. 3100 VV RVG eine wegen desselben Gegenstands entstandene Geschäftsgebühr anteilig auf die Verfahrensgebühr des gerichtlichen Verfahrens anzurechnen, so vermindert sich nicht die bereits entstandene Geschäftsgebühr, sondern die in dem anschließenden gerichtlichen Verfahren anfallende Verfahrensgebühr.

RVG VV Nr. 3100 Vorbemerkung 3 Abs. 4

Aktenzeichen: VIIIZR86/06 Paragraphen: Datum: 2007-03-07
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=20785

PDF-DokumentHonorarrecht/RVG - Nr.2300 Nr.3100 Verfahrensgebühr Verwaltungsrecht

VG Oldenburg
05.12.2006
11 A 436/06

Geschäftsgebühr, Verfahrensgebühr, Anrechnung

Anrechung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr

Die in einem dem Verwaltungsrechtssteit vorgeschalteten Verwaltungsverfahren entstandene Geschäftsgebühr des Rechtsanwalts (VV RVG Nr. 2300) ist nach der Anmerkung 3 Abs. 4 zum VV RVG teilweise auf die Verfahrensgebühr (VV RVG Nr. 3100) anzurechnen.

Eine abweichende Betrachtung im Kostenfestsetzungsverfahren ist nicht gerechtfertigt (wie VGH München NJW 2006, 1990 gegen OVG Münster NJW 2006, 1991).

RVG VV 2300
RVG VV 3100
RVG VV Vorb 3 Abs. 4

Aktenzeichen: 11A436/06 Paragraphen: Nr.2300 Nr.3100 Datum: 2006-12-05
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=19598

PDF-DokumentProzeßrecht Honorarrecht/RVG - Schutzschrift Verfahrensgebühr Nr.3100 Nr.3101

BGH - OLG Frankfurt - LG Frankfurt
23.11.2006
I ZB 39/06

Kosten der Schutzschrift II

a) Ob Kosten zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung notwendig waren, beurteilt sich nach einem objektiven Maßstab. Die durch die Einreichung einer Schutzschrift nach Rücknahme des Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung entstandenen Kosten sind daher auch dann nicht erstattungsfähig, wenn der Antragsgegner die Antragsrücknahme nicht kannte oder kennen musste.

b) Hat der Verfahrensbevollmächtigte des Antragsgegners das Geschäft i.S. von Teil 3 Vorb. 3 Abs. 2 RVG VV bereits vor der Rücknahme des Verfügungsantrags betrieben, etwa durch Entgegennahme des Auftrags sowie erster Informationen, so ist dadurch die 0,8-fache Verfahrensgebühr gemäß Nr. 3100, 3101 Nr. 1 RVG VV angefallen.

ZPO § 91 Abs. 1 Satz 1
RVG VV Nr. 3100, 3101

Aktenzeichen: IZB39/06 Paragraphen: ZPO§91 Datum: 2006-11-23
Link: pdf.php?db=zivilrecht&nr=20917

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2017 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH