RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 61 bis 70 von 78

PDF-DokumentDienstrecht Lohn/Besoldung - Dienstbezüge Sonstiges Zulagen Zuschüsse

BVerwG - VGH München - VG Ansbach
1.4.2004 2 C 11.03
Abzurechnender Umzug; dienstliche Veranlassung; Einstellungsumzug; Häufigkeitszuschlag; Pauschvergütung; Umzug; Umzugskostenvergütungszusage; vorausgegangener Umzug.

Ein Häufigkeitszuschlag nach § 10 Abs. 6 BUKG ist nicht zu zahlen, wenn der vorangegangene Umzug ein Umzug aus Anlass der Einstellung des Beamten war. Dies gilt auch, wenn der Einstellungsumzug in atypischer Weise erst nach dem dienstlich veranlassten Umzug durchgeführt wird.
BUKG §§ 3, 4, § 10 Abs. 1 und 6, § 14

Aktenzeichen: 2C11.03 Paragraphen: BUKG§3 BUKG§4 BUKG§10 BUKG§14 Datum: 2004-04-01
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3997

PDF-DokumentFamilienrecht Lohn/Besoldung - Sonstiges Zulagen Kindergeld

OVG Rheinland-Pfalz - VG Neustadt a.d.W
30.01.2004 2 A 11893/03
Beamtenrecht, Besoldung, Rückforderung, Überzahlung, Bereicherung, Wegfall der Bereicherung, verschärfte Haftung, Familienzuschlag, Kind, Kindergeld, kinderbezogene Anteile des Familienzuschlages, Vorbehalt, gesetzlicher Vorbehalt, Leistung unter Vorbehalt, Wegfall des Rechtsgrundes, Einkünfte eines Kindes, Einkommensteuergesetz, Jahresgrenzbetrag, Prognose der Einkünfte,

Die Zahlung der kinderbezogenen Anteile des Familienzuschlages steht unter dem gesetzlichen Vorbehalt, dass die Jahreseinkünfte eines über 18 Jahre alten Kindes des Bezügeempfängers den in § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG bezeichneten Grenzbetrag nicht überschreiten.
BBesG § 12
BBesG § 40
EStG § 32 Abs. 4
BGB § 820
BGB § 818

Aktenzeichen: 2A11893/03 Paragraphen: BBesG§12 BBesG§40 EStG§32 BGB§820 BGB§818 Datum: 2004-01-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3426

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen

BVerwG - OVG Koblenz - VG Mainz
27.11.2003 2 C 55.02
Stellenzulage für Beamte in Abschiebehafteinrichtungen; Voraussetzung für die Gewährung einer -; herausgehobene Funktion; - wegen besonderer Anforderungen an den Dienstposteninhaber; Prägung des Dienstpostens durch -.

Die Stellenzulage für Beamte in Abschiebehafteinrichtungen erhält nur derjenige, dessen Dienstposten durch den ständigen Umgang mit Abschiebehäftlingen und die sich daraus ergebenden besonderen, über die Normalanforderungen der Laufbahn hinausgehenden zusätzlichen Anforderungen geprägt ist.
BbesG § 42,
Vorbemerkungen zu den Bundesbesoldungsordnungen A und B Nr. 12

Aktenzeichen: 2C55.02 Paragraphen: BBesG§42 Datum: 2003-11-27
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3491

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen

BVerwG - OVG Koblenz - VG Mainz
27.11.2003 2 C 54.02
Stellenzulage für Beamte in Abschiebehafteinrichtungen; Voraussetzung für die Gewährung einer -; herausgehobene Funktion; - wegen besonderer Anforderungen an den Dienstposteninhaber; Prägung des Dienstpostens durch -.

Die Stellenzulage für Beamte in Abschiebehafteinrichtungen erhält nur derjenige, dessen Dienstposten durch den ständigen Umgang mit Abschiebehäftlingen und die sich daraus ergebenden besonderen, über die Normalanforderungen der Laufbahn hinausgehenden zusätzlichen Anforderungen geprägt ist (wie Urteil vom heutigen Tage - BVerwG 2 C 55.02 -).
BBesG § 42,
Vorbemerkungen zu den Bundesbesoldungsordnungen A und B Nr. 12

Aktenzeichen: 2C54.02 Paragraphen: BBesG§42 Datum: 2003-11-27
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3607

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zulagen

OVG Greifswald - VG Greifswald
06.10.2003 2 L 182/02
Durch § 20 Abs. 3 EZulV wird die Gewährung der Wechselschichtzulage neben der Polizeizulage, der Bordzulage, der Maschinenzulage oder der Zulage für Dienst zu ungünstigen Zeiten nicht ausgeschlossen.
BBesG, Anlage I Vorbemerkung Nr. 9
EZulV, §§ l, 3, 5, 7, 16 a, 20, 23 b, 23 d

Aktenzeichen: 2L182/03 Paragraphen: EZulV§1 EZulV§3 EZulV§5 EZulV§7 EZulV§16a EZulV§20 EZulV§23b EZulV§23d Datum: 2003-10-06
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=3315

PDF-DokumentDienstrecht Lohn/Besoldung - Dienstbezüge Zulagen

OVG Rheinland-Pfalz
09.05.2003 10 A 11811/02
Außendienstzulage, Erschwerniszulage, Führer, Ausbilder, Außendienst, Geländedienst, Ausbildung, Stellenzulage, Soldaten

Zum Begriff der Ausbildung im Sinne von Nr. 4 der Vorbemerkungen zu den Besoldungsordnungen A und B des Bundesbesoldungsgesetzes bzw. § 23 j der Erschwerniszulagenverordnung.
BBesG Anlage I Vorbemerkungen Nr. 4
EZulV § 23 j BBesG § 42 BBesG § 47

Aktenzeichen: 10A11811/02 Paragraphen: EZulV§23 BBesG§42 BBesG§47 Datum: 2003-05-09
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=2419

PDF-DokumentDienstrecht Lohn/Besoldung - Dienstbezüge Zulagen

30. 1. 2003 2 C 6.02
Aufzehrbare Ausgleichszulage; Ausgleichszulage; ruhegehalt fähige Dienstbezüge; Technikerzulage; Übergangsvorschrift; Versorgungsreformgesetz 1998; Zulage nach Nr. 23 der Vorbemerkungen zu den Besoldungsordnungen A und B.

Eine durch das Versorgungsreformgesetz 1998 gestrichene ruhegehaltfähige Zulage, an deren Stelle eine ruhegehaltfähige aufzehrbare Ausgleichszulage getreten ist, wird bei der Berechnung des Ruhegehalts nicht berücksichtigt.
BeamtVG § 4 Abs. 3, § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BBesG § 81
Vormerkung Nr. 23 zu den Besoldungsordnungen A und B in der bis zum 31. Dezember 1998 geltenden Fassung
Versorgungsreformgesetz 1998 vom 29. Juni 1998 (BGBl I S. 1666) Art. 5 Nr. 22 Buchst. m

Aktenzeichen: 2C6.02 Paragraphen: BeamtVG§4 BeamtVG§5 BBesG§81 Datum: 2003-01-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=2045

PDF-DokumentDienstrecht Lohn/Besoldung - Dienstbezüge Zulagen

30.1.2003 2 C 7.02 aufzehrbare Ausgleichszulage; Ausgleichszulage; ruhegehaltfähige Dienstbezüge; Technikerzulage; Übergangsvorschrift; Versorgungsreformgesetz 1998; Zulage nach Nr. 23 der Vorbemerkungen zu den Besoldungsordnungen A und B.

Eine durch das Versorgungsreformgesetz 1998 gestrichene ruhegehaltfähige Zulage, an deren Stelle eine ruhegehaltfähige aufzehrbare Ausgleichszulage getreten ist, wird bei der Berechnung des Ruhegehalts nicht berücksichtigt (wie Urteil vom 30. Januar 2003 – BVerwG 2 C 6.02 -).
BeamtVG § 4 Abs. 3, § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BBesG § 81 Vorbemerkung Nr. 23 zu den Besoldungsordnungen A und B in der bis zum 31. Dezember 1998 geltenden Fassung Versorgungsreformgesetz 1998 vom 29. Juni 1998 (BGBl I S. 1666) Art. 5 Nr. 22 Buchst. m

Aktenzeichen: 2C7.02 Paragraphen: BeamtVG§4 BeamtVG§5 BBesG§81 Datum: 2003-01-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=2046

PDF-DokumentDienstrecht Lohn/Besoldung - Dienstbezüge Zulagen Sonstiges

30.10.2002 2 C 24.01
Auslandsverwendungszuschlag; Anrechnung von VN-Tagegeldern auf den -; gerichtliche Kontrolle der Anrechnungsentscheidung.

1. Ob Bezüge, die aus Anlass einer Verwendung des Beamten im Ausland von Dritten gezahlt werden, den Auslandsverwendungszuschlag mindern, unterliegt uneingeschränkter verwaltungsgerichtlicher Kontrolle.

2. Durch den Auslandsverwendungszuschlag sollen die mit dem Auslandseinsatz verbundenen physischen und psychischen Belastungen und Gefahren für Leib und Leben abgegolten werden. Von Dritten erbrachte Leistungen, die die Kosten der allgemeinen Lebenshaltung decken, sind hierauf nicht anzurechnen.
BBesG § 58 a AuslVZV §§ 1, 2, 3, 5

Aktenzeichen: 2C24.01 Paragraphen: AuslVZV§1 BBesG§58a AuslVZV§2 AuslVZV§3 AuslVZV§5 Datum: 2002-10-30
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=1656

PDF-DokumentLohn/Besoldung - Zuschüsse Zulagen Sonstiges Beihilfen

OVG Rheinland-Pfalz
21.06.2002 10 A 10426/02
Beamtenrecht, Umzugskostenvergütung, Zusage, Vorherigkeit

Von den Fällen des § 4 III BUKG abgesehen, setzt der Anspruch auf Umzugskostenvergütung nur voraus, dass die Umzugskostenvergütung schriftlich zugesagt worden ist, nicht dagegen auch, dass die Zusage vor dem Umzug erteilt worden ist.
BUKG § 2

Aktenzeichen: 10A10426/02 Paragraphen: BUKG§2 Datum: 2002-08-25
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=1238

Ergebnisseite:   vorherige  1  2  3  4  5  6  7  8  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH