RechtsCentrum.de
Angezeigte Ergebnisse pro Seite:   5 | 10 | 20 | 50
Suchergebnisse 141 bis 150 von 209

PDF-DokumentOrdnungsrecht Internationales Recht - Verkehrsrecht Sonstiges EG-Recht

VGH Baden-Württemberg - VG Stuttgart
12.10.2004 10 S 1346/04
Fahrerlaubnis, Rechtsschutzbedürfnis, Rechtsstellung, Verbesserung, Aufhebung, Wirksamkeit, Erledigung auf andere Weise, EU-Fahrerlaubnis, Gebrauchmachen, Amtshaftungsanspruch

1) Beabsichtigt ein Kläger nach dem Eintritt der Bestandskraft eines Verwaltungsakts im Hinblick auf diesen die Erhebung einer Amtshaftungsklage, so fehlt ihm für eine zur Vorbereitung der Amtshaftungsklage vor dem Verwaltungsgericht erhobene Klage auf Verpflichtung der Behörde zur Rücknahme des bestandskräftigen Verwaltungsakts das Rechtsschutzbedürfnis, weil er die nach seiner Ansicht bestehende Rechtswidrigkeit des Verwaltungsakts unmittelbar vor den ordentlichen Gerichten geltend machen kann.

2) § 28 Abs. 5 FeV bzw. § 4 Abs. 4 IntKfzV erfordern eine Erteilungsentscheidung für jede einzelne Fahrerlaubnisklasse.

3) § 28 Abs. 4 Nr. 3 und Abs. 5 FeV bzw. § 4 Abs. 3 Nr. 3 und Abs. 4 IntKfzV sind mit dem vorrangigen Gemeinschaftsrecht vereinbar. Art. 8 Abs. 4 Satz 1 der Richtlinie 91/439/EWG überlässt die Regelung der Anerkennung von im EU-Ausland erworbenen Fahrerlaubnissen nach einer vorangegangenen Entziehung der Fahrerlaubnis dem innerstaatlichen Recht und beschränkt die Regelungskompetenz der Mitgliedstaaten nicht auf die Einhaltung einer im Inland ausgesprochenen Fahrerlaubnissperre.
FeV § 28 Abs. 4 Nr. 3
IntKfzV § 4 Abs. 4 Nr. 3
IntKfzV § 11 Abs. 2
LVwVfG § 43 Abs. 2
LVwVfG § 48 Abs. 1 Satz 1
EWGRL 91/439 Art. 8 Abs. 4

Aktenzeichen: 10S1346/04 Paragraphen: FeV§28 IntKfzV§4 IntKfzV§11 LVwVfG§43 LVwVfG§48 91/439/EWG Datum: 2004-10-12
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4893

PDF-DokumentOrdnungsrecht - Verkehrsrecht Ordnungsrecht Sonstiges

BayObLG
29.09.2004 1 ObOWi 390/04
Bedenken, die sich aus kommunalrechtlicher Sicht gegen die sachliche Zuständigkeit des Zweckverbands "Kommunale Verkehrssicherheit in Bayern" für die Verfolgung und Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten ergeben, lassen die Wirksamkeit eines von diesem Zweckverband wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung erlassenen Bußgeldbescheids unberührt.
OWiG § 36 Abs. 2 Satz 1
StVG § 26 Abs. 1 Satz 1
ZuVOWiG §§ 2 Abs. 3, 2 Abs. 4
KommZG Art. 7 ff.
KommZG Art. 17 ff.

Aktenzeichen: 1ObOWi390/04 Paragraphen: OWiG§36 StVG§26 ZuVOWiG§2 KommZGArt.7 KommZGArt.17 Datum: 2004-09-29
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4838

PDF-DokumentOrdnungsrecht Gewerberecht - Gaststättenrecht Gastgewerbe Sonstiges

Bayerischer VGH - VG Augsburg
20.09.2004 22 CE 04.2203
1. Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung, eine Gaststättenerlaubnis für einen "FKK-Club mit gewerblicher Zimmervermietung" (an Prostituierte) vorläufig zu erteilen.

2. Kein Anordnungsgrund, wenn Gaststättenbetrieb bauaufsichtlich nicht gestattet ist; kein Anordnungsgrund, wenn Erlaubnisverfahren einschließlich eines Widerspruchsverfahrens nach den Umständen des Falls noch nicht unverhältnismäßig lange dauert.

3. Gaststättenrechtliche Unzuverlässigkeit; Auslegung des Versagungsgrunds der Unsittlichkeit Vorschub leisten maßgeblicher Einfluss möglicherweise unzuverlässiger Personen (Gesellschafter) auf den Gewerbebetrieb
VwGO § 123 Abs. 1 Satz 2
GastG § 2 Abs. 1 Satz 1
GastG § 4 Abs. 1 Nr. 1
ProstG vom 20. Dezember 2001 (BGBl I S. 3983) Art. 1 § 1
ProstG vom 20. Dezember 2001 (BGBl I S. 3983) Art. 2 Nr. 2 b cc

Aktenzeichen: 22CE04.2203 Paragraphen: VwGO§123 GastG§2 GasrG§4 ProstGArt.1 ProstGArt.2 Datum: 2004-09-20
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4608

PDF-DokumentGesundheit- und Fürsorge Ordnungsrecht - Seuchenrecht Sonstiges

OVG NRW - VG Düsseldorf
06.09.2004 13 A 3802/02
Der Deutschen Bahn kann nicht als Zustandsstörerin aufgegeben werden, gegen das Nisten und Brüten von Tauben in einer Bahnunterführung auf ihre Kosten ein Netz spannen zu lassen.
BSeuchG § 13
IfSG § 17
OBG NRW § 18
AEG § 4

Aktenzeichen: 13A3802/02 Paragraphen: BSeuchG§13 IfSG§17 OBGHRW§18 AEG§4 Datum: 2004-09-06
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4677

PDF-DokumentOrdnungsrecht - Polizeirecht Sonstiges

BVerwG - OVG Bremen - VG Bremen
25.08.2004 6 C 26.03
Wohnung; Betriebsräume; Vereinslokal; Teestube; Betreten; Durchsuchen; Personenkontrolle

Eine als Vereinslokal dienende, öffentlich zugängliche Teestube genießt den grundrechtlichen Schutz aus Art. 13 Abs. 1 GG. Betritt die Polizei diese Räumlichkeit mit dem Ziel, eine Personenkontrolle durchzuführen, liegt darin keine den besonderen Anforderungen des Art. 13 Abs. 2 GG unterliegende Durchsuchung. Die Maßnahme kann ihr aufgrund einer polizeirechtlichen Generalermächtigung zum Betreten öffentlich zugänglicher Räume gestattet sein.
GG Art. 13 Abs. 1, Art. 13 Abs. 2
BremPolG §§ 11, 21

Aktenzeichen: 6C26.03 Paragraphen: GGArt.13 BremPolG§11 BremPolG§21 Datum: 2004-08-25
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=5071

PDF-DokumentOrdnungsrecht Gewerberecht - Gaststättenrecht Genehmigungsrecht Sonstiges Schausteller Märkte

VG Minden
13.08.2004 3 K 2206/04
Unzulässige Vergabepraxis bei der Zulassung von Ausschankständen.
Bei der von dem Beklagten geübten Vergabepraxis, 9 von 12 Ausschankständen für heimische Beschicker zu reservieren, handelt es sich um die unzulässige Bevorzugung eines ortsansässigen Produzenten und der ortsansässigen Wirte. An dieser Rechtsprechung der Kammer hält das erkennende Gericht auch nach erneuter Überprüfung fest. (Leitsatz der Redaktion)
GewO §§ 69, 70

Aktenzeichen: 3K2206/04 Paragraphen: GewO§69 GewO§70 Datum: 2004-08-13
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4549

PDF-DokumentOrdnungsrecht - Gefahrenabwehr Polizeirecht Sonstiges

VGH Baden-Württemberg - VG Sigmaringen
12.08.2004 1 S 564/04
Hundehaltung, Hundehaltungsverbot, Untersagung, Zuverlässigkeit, Gefahrenabwehr, Hundehalter, Kampfhund, Wesenstest, Regelfall, Vermutungsregel, Verwaltungsvorschrift, Straftat, Gewaltdelikt, Zuhälterei, Menschenhandel, Gefährliche Körperverletzung, Gefährliches Werkzeug, Illegaler Waffenbesitz, Straffreies Verhalten, Maßgeblicher Zeitpunkt

Zum Begriff der Zuverlässigkeit des Kampfhundehalters in der Polizeiverordnung des Innenministeriums und des Ministeriums Ländlicher Raum über das Halten gefährlicher Hunde vom 3.8.2000.
WaffenG § 5 Abs. 2 a.F.
PolVOgH § 3 Abs. 4 Satz 3

Aktenzeichen: 1S564/04 Paragraphen: WaffenG§5 PolVOgH§3 Datum: 2004-08-12
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4496

PDF-DokumentOrdnungsrecht Staatsrecht - Sonstiges Wahlrecht

VG Minden
27.07.2004 9 L 582/04
Unzulässiges Entfernen und Anbringen von Wahlplakaten. (Leitsatz der Redaktion)

Aktenzeichen: 9L582/04 Paragraphen: Datum: 2004-07-27
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4550

PDF-DokumentGewerberecht Ordnungsrecht - Schausteller Sonstiges

VG Oldenburg
1.7.2004 12 B 1203/04
Marktzulassung, Auswahlverfahren, Richtlinien, vorläufiger Rechtsschutz Zulassung zum Markt/Volksfest

1. Zur innergemeindlichen Zuständigkeit für den Erlass von Richtlinien zur Durchführung des Zulassungsverfahrens zur Teilnahme an Volksfesten.

2. Die Verwaltung ist an die vom Rat/Verwaltungsausschuss aufgestellten Richtlinien als erlassene Ermessensdirektive gebunden.

3. Bei der Beurteilung der Attraktivität steht der Verwaltung eine Bewertungs- und Beurteilungskompetenz zu, die notwendig mit subjektiven Vorstellungen und Wertentscheidungen verbunden ist.

4. Die Erschöpfung der Platzkapazität rechtfertigt eine Versagung effektiven einstweiligen Rechtsschutzes nicht.
GewO § 70 III
NGO § 40 I Nr. 1
VwGO § 123

Aktenzeichen: 12B1203/04 Paragraphen: GewO§70 NGO§40 VwGO§123 Datum: 2004-07-01
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4130

PDF-DokumentSonstige Rechtsgebiete Ordnungsrecht - Sonstiges Verkehrsrecht Gefahrenabwehr

BVerwG - VG Braunschweig
1.7.2004 7 VR 1.04
Kernbrennstoff; Beförderungsgenehmigung; Beförderungsmodalität; Bund-Länder-Streitigkeit; Verweisungsbeschluss; Bindungswirkung.

1. Bei der Anfechtung einer Beförderungsgenehmigung durch ein von dem Transport betroffenes Land bietet § 4 Abs. 2 Nr. 6 AtG keine Grundlage für die Annahme eines nichtverfassungsrechtlichen Bund-Länder-Streits i.S. des § 50 Abs. 1 Nr. 1 VwGO.

2. Ein offensichtlich rechtswidriger und den Rechtszug verkürzender Verweisungsbeschluss bindet das Gericht, an das der Rechtsstreit verwiesen wurde, nicht.
AtG § 4 Abs. 2 Nr. 6
VwGO § 83 Satz 1
GKG § 17 a Abs. 2 Satz 3

Aktenzeichen: 7VR1.04 Paragraphen: AtG§4 VwGO§83 GKG§17a Datum: 2004-07-01
Link: pdf.php?db=verwaltungsrecht&nr=4139

Ergebnisseite:   vorherige  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  nächste  
Startseite | Gesetze und Verordnungen | Informationen zu PDF | Anwalts- und Sachverständigenverzeichnis | RechtsCentrum.de AKTUELL | RechtsCentrum.de REGIONAL | Kontakt | Impressum
© 2002 - 2021 RechtsCentrum.de Dipl.-Ing. Horst Fabisch GmbH